Oh Deer…

Erinnert ihr euch noch an meine Neujahrspläne und daran, dass ich unbedingt am Rigel Bomber Januar teilnehmen wollte? Tja, wie sich herausgestellt hat bin ich wirklich schlecht im Nähen unter Zeitdruck. Eins kam zum Anderen und letzten Endes landete der Rigel Bomber bei meinen UFOs (UnFinished Objects). Aber nun habe ich die Einzelteile wieder hervorgeholt und das Ding fertig gemacht. Bam! Und schaut euch diesen Stoff an. ♥

Do you remember my Plans for 2015 and my enthusiasm to take part in the Rigel Bomber January? Well, it turned out that I’m really bad at sewing under time pressure. One thing led to another and in the end my Rigel Bomber went straight to my UFO pile. But now I went back and finished it. Bam! And look at that fabric! ♥

IMG_4067

Bitte entschuldigt die kopflosen Fotos. :: Please excuse the headless pictures.

DSC_7489

Vergangenheits-Ich hatte alle Teile bereits ausgeschnitten, die Futterteile erstellt und zugeschnitten und sogar an allen notwendigen Stellen die Vlieseline schon aufgebügelt. Super! Ich erinner mich, dass Stoff und Futter wirklich spät ankam, weshalb ich eh schon nicht mehr viel Zeit hatte, das ganze Teil rechtzeitig fertig zu bekommen. Aber ausgeknockt hat mich damals die Tatsache, dass ich den falschen Bündchen-Stoff gekauft hatte. Der war zu schmal und deshalb passten die Schnittmuster-Teile nicht darauf. An dem Punkt habe ich aufgegeben. Kennt ihr das, wenn man Dinge einfach ganz weit weg packen muss, raus aus dem Blickfeld, weil man sich so sehr ärgert und Weitermachen erstmal gar keine Alternative ist?! Scheinbar war meine Rigel Bomber – Zeit einfach noch nicht gekommen. Aber jetzt war sie da und ich musste, welch Luxus, mich einfach nur noch hinsetzten und anfangen zu nähen.

All pattern pieces were cut out, the lining pieces too and everything was interfaced. Well done, past-me! I remember my fabric and lining arriving realy late why I was already under time preasure to finish it. But I was knocked out at the point that I realised I bought the wrong ribbing. I couldn’t cut out the pattern pieces as my ribbing was to narrow. At this point I gave up. Do you know this feeling when you simply have to pack things far away, out of sight, because you’re beyond measure annoyed and there’s no way for you to just finish it?! Seems like I wasn’t ready for the Rigel Bomber. But now I was ready and just had to sit down and start sewing. 

IMG_4066

DSC_7479

Der Reißverschluss ist etwas aus der Mitte gerutscht… :: The zipper is slightly off the middle…

Ich wollte einen gefütterten Rigel Bomber. Der Schnitt sieht das nicht vor aber zum Glück gibt es im Internet viele Anleitungen zum Füttern von eigentlich ungefütterten Jacken. Speziell zum Rigel Bomber gibt es diese, aber die entsprach nicht ganz meinen Wünschen (kein Nähen von Hand!) und deshalb habe ich mich an diese und diese Anleitung gehalten. Eigentlich muss ich sagen, ich habe die Futterteile nach Jen’s Anleitung zugeschnitten und veruscht, Lauren’s Schritten zu folgen. Irgendwann beim Nähen, nachdem Vorderteil, Rückenteil und Ärmel von Jacke und Futter zusammen genäht waren, bin ich ausgestiegen. Um ehrlich zu sein hatte ich schon Probleme, die normale Anleitung zu verstehen. Irgendwie finde ich, die ist total kompliziert geschrieben. Selbst mit der ungefütterten Variante hätte ich mich vermutlich schwer getan. Aber die anderen beiden Anleitung habe ich überhaupt gar nicht verstanden! Ich glaube, ich habe alles völlig verkehrt gemacht, in der falschen Reihenfolge und kompliziert.

I wanted to line my Rigel Bomber but the pattern doesn’t give you lining pieces or instructions to sew a lining. Luckily there are a lot of tutorials online. There’s one espacialy for the Rigel Bomber but this one didn’t quiet match my whishes (no hand sewing!) and so I with this one and this one. At least I used Jen’s tutorial to cut out my lining pieces and tryed to follow Lauren’s steps. Somewhen while sewing, after assembling front, back and sleeves of shell and lining I lost my way. To be honest it was difficult for me to follow the normal instructions. For me it sounds totally complicated and I think I would have had troubles even with the unlined jacket. But I didn’t understand the other instructions neitehr. I’m pretty sure I did it terribly wrong, in the wrong order and very complicated.

DSC_7486

DSC_7484

Bewegungsfalte :: moving pleat

Zum Glück ist von Außen nichts davon zu sehen! Trotz meiner Probleme ist dies eines meiner ordentlichsten Nähergebnisse. Der Reißverschluss sitzt super gut, ist total gerade eingenäht und trifft fast perfekt oben auf die Ecke vom Halsbündchen. Und die Taschen sind ebenfalls sehr ordentlich. Die einzigen sichtbaren Nähte sind die am Ärmel-Bündchen. Nach zwei gefütterten Mänteln und einem Blazer habe ich schienbar immer noch nicht verstanden, wie man eine Jacke füttert. Ich glaube, ich hätte besser nochmal in die Anleitung zu einem der Mäntel schauen sollen, das hätte vermutlich geholfen. Aber ich wollte fertig werden und mit dem Ärmel-Bündchen kann ich gut leben. Obwohl ich weiß, dass ich das ganz einfach noch beheben könnte. Die Wendeöffnung im Ärmel ist noch nicht zugenäht und ich müsste nur die Ärmel-Bündchen nochmal trennen, das ganze Ding wenden und die Bündchen wieder annähen. Vielleicht werde ich das sogar tun, vielleicht auch nicht, ich weiß noch nicht. ;)

Luckily non of my troubles is visible on the outside. Despite my problems this is one of my neatest sewing results. The zipper is totaly straight and on point at the neck binding. The welt pockets are really tidy as well. The only visible seams are at the cuffs. I obviously have not understand how to bag a lining although I’ve made two lined coats and a blazer in the past. It would have been helpful to take a look at the instructions for one of the lined coats I’ve made but I wanted to finish the darn thing and I can totaly life with these cuffs. Although I know that I could easily fix that. The’s still the opening in the sleeve lining as I haven’t closed this yet. I simply had to rip off the cuffs again, turn the whole thing and sew the cuffs on again. Maybe I’ll even do that, maybe not, I don’t know. ;)

DSC_7483

DSC_7485

Detail der Tasche :: welt pocket detail

Ich habe damals Größe S zugeschnitten. Nach Maßtabelle müsste das eigentlich perfekt passen aber leider spannt die Jacke etwas an der Brust. Das ist besonders komisch, weil ausgerechnet das Maß eigentlich kleiner ist als die Maßtabelle und die Fertig-Maße hier über 10 cm Luft versprechen. Ob das vielleicht am Futter liegt? Aber gut, sollte ich den Rigel Bomber nochmal machen (mir schwebt eine gequiltete Version aus stabilem Jersey vor, vielleicht Woll-Jersey) würde ich Größe M zuschneiden. Und auf jeden Fall das Futter weglassen!

Back in January I decided to make size S. According to the size chart this should still fit perfectly but it does not. Sadly it’s a little bit tight at the bust. That’s even more funny as my bust measurement hits the size chart better than all other measurements and the finished measurements promise more than 10 cm positive ease at the bust. Maybe that’s due to the lining? I don’t know. If I’m going to make this again (there is a quilted jersey version on my mind, maybe some wool jersey) I would go for size M. And no lining!

IMG_4072

Advertisements

6 thoughts on “Oh Deer…

  1. Pingback: Rückblick | retrospect | Nähen ist Therapie :: Sewing is therapy

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s