Track Pants

Der Me Made Mai hat, wie schon erwähnt, die ein oder andere Lücke in meinem Kleiderschrank offenbard. Nachdem die erste Lücke, wie ich finde, sehr erfolgreich geschlossen ist, ging es an die zweite: Hosen! Gut, dass ist jetzt eher eine einfache Art von Hose, aber sie ist super bequem und aus Webware, also trotzdem auch für’s Büro tauglich. Der Eine oder Andere mag mein erstes Paar schon in Aktion auf Instagram gesehen haben.

Me Made May revealed, as I may have mentioned before, some wardrobe holes. The first one is filled, by the way very succesfull in my opinion. So I had time to fill another one: pants! These are for sure simple kind of pants but they are comfy and made with woven fabric, so nevertheless office appropriate. If you happen to follow me on Instagram you may have seen my first pair already.

IMG_1891

Hier kombiniert mit einem meiner Emmeline Tee’s. :: Worn here with one of my Emmeline Tees.

Ursprünglich wollte ich die Alexandria Peg Trousers von named nähen. Die fertige Oberschenkel-Weite schien mir aber etwas eng und ich wollte nicht das Risiko eingehen, hinterher mit einer unbequemen Hose da zu stehen. Also bin ich umgeschwenkt auf die Hudson Pants von True Bias, von der ich schon viele schöne Webware-Varianten im Netz gesehen habe und für die ich das Schnittmuster schon hatte (meine Jersey-Variante davon hier). Win win!

At first I thought of making the Alexandria Peg Trousers by named. But the finished thigh measurement seemed to be a bit tight and I didn’t want to take the risk of ill fitting pants. Instead I decided to make the Hudson Pants by True Bias. I’ve seen a lot of woven Hudson Pants on the internet and I had the pattern in my stash (see my first knit fabric version here – sorry, only in German). Win win!

IMG_1894

Da der Schnitt eigentlich für Jersey gedachten ist muss man ein paar Dinge beachten, wenn man stattdessen Webware verwenden will. Kelly aka True Bias hat ein übersichtliches Tutorial dazu online gestellt, an das ich mich gehalten habe. Dem entsprechend habe ich das Schnittmuster also 2 Größen größer zugeschnitten und gehofft, es würde mir genug Luft an den Oberschenkeln lassen. Wie beim letzten Mal auch schon habe ich das Bein um 5 cm verlängert, da ich mit 175cm größer bin, als das Schnittmuster es vorsieht. Ansonsten habe ich keine Änderungen vorgenommen und alles so gemacht, wie Kelly es beschreibt.

Since the pattern is originally made for knit fabric you have to make some alterations. Kelly aka True Bias wrote a tutorial for that over on her blog. I traced out the pattern 2 sizes bigger than my measurements and hoped it would fit around my thighs. Like the last time I lengthend the legs for about 5 cm (2″). I’m 175cm (5’9″) tall and the pattern is made for someone who’s something about 5’6″ tall. I did no other alterations except the one in the tutorial.

IMG_3651

Und etwas schicker mit meinem Victoria Blazer. :: And a bit dressed up with my Victoria Blazer.

Beide Stoffe sind von Stoff & Stil, gekauft diemal nicht online, sondern im Laden in Hamburg, und beide sind 100% Viskose. Sie fühlen sich einfach hervorragend an auf der Haut und sind auch bei wirklich heißem Wetter noch angenehm zu tragen. Gut, bei 35°C ist es vorbei, aber da ist bei mir eh alles vorbei, also was soll’s!

Both fabrics are from Stoff & Stil, this time purchased in the store in Hamburg and both are 100% viscose. The fabric is drapey and fluid and feels great against the skin, even on hot summer days. Well, at least when it’s under 35°C but if it’s warmer I’m out of order anyway, so nevermind!

IMG_3653

IMG_1892

Wie man sieht ist die Hose am Oberschenkel keinesfalls zu eng, sondern fast etwas weit, aber ich find es okay. Die Taschen klaffen etwas auf, das Problem hatte ich bei der Jersey-Variante auch schon und habe es nicht ganz in den Griff bekommen. Bei der gemusterten zweiten Variante habe ich versucht, das Problem etwas zu mindern, aber es hat ehrlicherweise nicht zu 100% geklappt. Vielleicht habe ich es soger eher noch schlimmer gemacht. Falls jemand weiß, wie ich das beheben kann, immer her mit den Infos. :) Trotzdem bin ich insgesamt sehr zufrieden mit den beiden und habe sie schon viel getragen.

As you can see there’s definitely enough width at the tights, maybe even a bit too much, but I’m fine with it. The pockets are gaping a little bit. I had that problem with my knit version too and I couldn’t eliminate it. I tried to fix it for my second version but may have made it even worse, to be honest. If you have any advice on how to fix that, please tell me. :) Anyway, I’m really pleased with them and they get worn a lot at the moment.

IMG_3654

Dies ist gleichzeitig mein erster Beitrag für “The Monthly Stitch“. Wer den Blog noch nicht kennt sollte mal einen Blick riskieren. Neben dem Indie Pattern Month, der jedes Jahr im Juni statt findet, gibt es jeden Monat einen neuen themenbezogen Näh-Wettbewerb, an dem jeder teilnehmen kann (übrigens auch jemand ohne Blog!). Für August ist das Thema “Two is the Magic Number” (“Zwei ist die magische Zahl“), denn diesen Monat wird der Blog 2 Jahre alt. Daher also mein Beitrag, zwei Mal der gleiche Schnitt mit unterschiedlichem Stoff. :)

And this is my first post for “The Monthly Stitch“. If you doesn’t already know the blog head over and take a look. Beside Indie Pattern Month, which happens every June, there is a new theme every month during the hole year and everybody (even people without an own blog!) can take part in the sewing challenges. The blog turns 2 in August so this month’s theme is “Two is the Magic Number”. Well, that’s my entry: two versions of the same pattern with different fabric. :)

Advertisements

4 thoughts on “Track Pants

  1. This style of pants is so good as it is comfortable but appropriate for public! There are always so many cool fabrics in RTW versions, its a bit harder to find them in fabric stores I’ve found. The print you’ve used is great. I have the anima pattern by papercut, which is really similar. I have tried it 3 times and can’t get the crotch to work for me. I really want to figure it out though!

    Like

    • Yes, they are very versatile I think. You’r right with the fabric, it’s hard to source nice viscose fabric in stores, but it’s better online. Fabric.com has a great selection and Caroline over on Blackbird Fabrics has some really nice prints, too. And I also have some excess fabric at the crotch but it’s okay I think. Sadly I don’t have any tips for you to fix the problem. :(

      Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s