Wunderbare Basics :: Beautiful basics

Heute gibt es ein paar Basics. Ich weiß nicht, ob euch meine vielen Basics schon langweilen, aber zur Vorsicht habe ich den Post direkt mal mit drei Teilen voll gepackt. Zugleich seht ihr den ersten Teil meiner umgesetzten Winter-Näh-Pläne. Seit bereit für jede Menge langweilige Indoor-Fotos, der Jahreszeit bedingte Tageslichtmangel macht Blog-Fotos nicht gerade leichter. Außerdem habe ich immer mehr das Gefühl, dass wir die Wohnung umräumen müssen. Ich brauche dringend einen guten Platz zum Fotos machen. :D

Today I have some basics for you. I don’t know if you’re already bored by so many basics, so I packed this post full with three items. At the same time you’ll see the first things from my winter sewing list. Prepare for a lot of blurry inside pictures. The lack of daylight hours makes it not even easier to take good blog photos. Beside that I really have the feeling we should re-organise our apartment. I urgently need a different background for taking pictures. :D

 

DSC_6990

DSC_7010Dieser Schnitt gehört absolut zu meinen Lieblingen. Das Plantain Shirt von Deer & Doe habe ich schon diverse Male genäht und alle Teile sind quasi in ständiger Rotation, vom Wäschekorb auf die Leine, von da direkt angezogen und wieder in den Wäschekorb. Im Schrank liegen sie nur selten. ;) Dieses Mal habe ich Jersey von Art Gallery Fabrics verwendet. Der Stoff fühlt sich total toll an, ganz weich und etwas dicker, also perfekt für den Winter. Beim schwarzen Shirt habe ich es leider verpasst, die Teile “richtig” herum zuzuschneiden. Das ist bewusst in Anführungszeichen, weil ich der Meinung bin, dass das Muster in beide Richtungen sehr gut funktioniert. Naja, auf dem Kopf oder nicht, mich stört es nicht.

This pattern is really one of my favorites. The Deer & Doe Plantaine shirt has become a wardrobe staple and I made it several times before. All of them are in constant rotation, from the laundry basket on the line, worn directly and back in the laundry basket. They don’t spend a lot of time lying in my closet. ;) This time I went with beautiful Art Gallery knit fabric. It’s cozy and a bit thicker, so perfect for winter and it feels really luxury. Sadly, the little mountains or what ever you will call it are upside down, but I think the fabric pattern works in both directions, so I don’t care.

 

DSC_6983

DSC_7005

Wie immer habe ich an der Brust Größe 40 und an Taille und Hüfte Größe 42 zugeschnitten.

As usual, I cut size 40 at the bust and graded to size 42 at the waist and hips.

DSC_6991

DSC_7017

Um das Winteroutfit abzurunden gibt es noch eine Strickjacke. Habt ihr schon von Seamwork gehört, dem neuen Online Magazin von Colette Patterns? Das Magazin kam Anfang Dezember raus und erscheint von nun an einmal im Monat kostenlos. Es gibt aber auch noch ein Abo-Variante, bei der man für 6 Dollar im Monat zu jedem Magazin noch zwei Schnittmuster erhält, die Bezug zur jeweiligen Ausgabe haben und in weniger als drei Stunden umsetztbar sein sollen. Ratet wer sich für das Abo entschieden hat? Ich natürlich! ;) Und hier seht ihr bereits das erste Schnittmuster, die Strickjacke Oslo.

I’m sure all of you have already heard of Seamwork, so I’ll not loose lots of words about that. I subscribed, of course. ;) And I already tried the first pattern, the Oslo jacket.

 

Ich war etwas skeptisch bezüglich der Zeitangabe von drei Stunden. Leider kann ich nicht genau sagen, wie lange ich vom Ausschneiden des Schnittmusters bis zur fertigen Jacke gebraucht habe, aber ich bin ziemlich sicher, dass es unter drei Stunden war. Ich habe alles mit der Overlock-Maschine genäht, bis auf den Saum, und das geht natürlich auch schnell. Noch dazu durfte ich das Schnittmuster auf der Arbeit plotten, also viel auch das ganze Ausschneiden und Zusammenkleben weg , dass man sonst bei PDF-Schnitten hat. Sehr cool! Diesen Stoff wollte ich eigentlich für etwas anderes nehmen. In meinen Winter-Näh-Plänen habe ich ihn noch für einen Perri Pullover verplant. Aber eine Freundin machte mich darauf aufmerksam, dass der Stoff in Kombination mit dem Schnitt unter Umständen nach Sack aussehen könnte. Das hatte ich nicht bedacht, musste ihr aber zustimmen. Also habe ich mich anders entschieden und diese tolle Jacke daraus gemacht.

I was a bit sceptical about the time. They say you’ll nead about 2 hours to finish this thing. I can’t tell you how long I needed excactly, but I think it was something around that. I serged all seams, that’s fast anyway. In addition, I was able to plot the pattern at work so I didn’t had to cut and tape the seperate pages. Very cool! The fabric was original planed to be a Perri pullover, as I mentioned in my winter sewing plans. But a friend of mine made me aware that fabric and pattern in combination could make a sack. I didn’t think about that but she was right. So I decided to make this cozy jacket instead of the Perri.

 

DSC_7032

Ich habe Größe M zugeschnitten und bin insgesamt sehr zufrieden mit der Größenwahl. Die optionalen Knöpfe habe ich weggelassen, ich mache Strickjacken eh nie zu. Der Kragen ist relativ breit, sehr gemütlich, aber da der Stoff etwas fester ist fiel er nicht so schön. Daher habe ich ihn umgeschlagen und mit ein paar Stichen von Hand befestigt, sodass er auch so bleibt. Am Ärmelansatz ist vielleicht etwas viel Stoff, ich vermute das liegt daran, dass die Schultern etwas tiefer gezogen sind. Ich finde es okay, aber mit anderem Stoff würde es wohl etwas besser fallen. Und ich bin sicher, dass ich die Jacke nochmal aus anderem Stoff machen werde, denn sie ist wirklich schön und könnte genau so ein Bestseller in meinem Kleiderschrank werden wie die Plantain Shirts.

I made a size M, without any alterations and skiped the optional buttons because I would never use them. As the collar is quite wide I folded it in half and fixed it with some stitches by hand. There is a lot of fabric at the sleeve/shoulderseam area, but that’s probably caused in my fabric choice. The pattern calls for sweater knit but this fabric is not as soft as sweater knit. But I think it’s fine and the next time I’ll use some lighter fabric. I’m sure there will be a next time, the Oslo jacket is really cozy and it could become one of my wardrobe staples like the Plantain.

DSC_7038

DSC_7049

Advertisements

4 thoughts on “Wunderbare Basics :: Beautiful basics

  1. Oh wow, I love your Oslo! Its the first one I’ve seen, it looks great. I’m looking forward to making one, when I find the right fabric. Your tee shirts look awesome too, I love the upside down mountains :) I know what you mean about taking photos in winter, I found it really tricky!

    Like

    • Thank you! :) I’m dreaming of a french terry knit Oslo jacket, that would be very cozy. It’s a great pattern and totally worth to make. I’ll try to use the weekends for taking pictures, but it’s difficult. But it is like it is during winter time!

      Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s